Aktuelles

 Aktuelles

03.04.2020

Am 11. Januar diesen Jahres habe ich die Zuchtstämme zusammengestellt, und bei allen Tieren eine Wurmkur durchgeführt. Der gesamte Tierbestand wurden am 18.01. mit Palmifax und nur die weiblichen Gänse nochmals am 01.02. geimpft. So sind die Gänse und deren Nachzucht gegen die gefürchtete Parvovirose geschützt. Das erste Gans hat am 16. März mit dem Legen angefangen. Inzwischen legen alle bis auf drei. ______________________________________________________________________________________

Seit etwa 4 Wochen ist die Zucht,- und Brutsaison beendet. Von allen Zuchtstämmen habe ich Nachzucht bekommen. Es wurden 36 Gössel aufgezogen. Diese entwickeln sich prächtig. Allerdings habe ich mit ca. 80% männlichen Tieren ein sehr ungünstiges Geschlechtsverhältnis.

______________________________________________________________________________________

06.06.2019

Obwohl eine Altgans immer noch legt, habe ich die Zuchtstämme aufgelöst. Eine Wurmkur mit CONCURAT 10% wurde durchgeführt. Die Zuchttiere befinden sich jetzt in einem gemeinsamen Auslauf. Unter zwei dominanten Altgantern gibt es zeitweise noch heftige Rangordnungskämpfe. Morgen werden alle Ställe ausgemistet und anschließend desinfiziert. Einige Tiere beginnen schon mit der Mauser und verlieren ihre äußeren Handschwingen.

______________________________________________________________________________________

18.03.2019

Heute hat als erste eine meiner Altgänse mit dem Legen angefangen. Auffällig ist ,das die Zuchtganter sich beim Tretakt sehr unbeholfen und tollpatschig anstellen. Hoffentlich wirkt sich das nicht allzu negativ auf die Befruchtung aus.

______________________________________________________________________________________

26.01.2019

Die zweite Impfung gegen Parvovirose wurde durchgeführt. Somit ist in ca. drei Wochen ein außreichender Schutz gegen diese verlustreiche Krankheit gegeben. Auch die diesjährige Nachzucht erlangt über das Brutei der Zuchtgans eine außreichende Imunität.

______________________________________________________________________________________

12.01.2019

Alle Toulouser Gänse wurden gegen Parvovirose mit PALMIFAX geimpft. Die zweite Impfung wird in 2 Wochen durchgeführt.

______________________________________________________________________________________

14.03.2018

Heute hat eine Junggans ihr erstes Ei gelegt und die anderen Zuchtgänse werden in den nächsten drei Wochen auch mit dem Legen anfangen. Auch im letzem Jahr habe ich um diese Zeit  das erste Ei gefunden. Zur Zeit sind bei uns beständig sehr kalte Temperaturen mit eisigem Ostwind. Diese Wetterbedingungen haben oft eine schlechte Befruchtung zur Folge. Den Legetermin kann der Züchter beeinflussen (Haltung, Fütterung, Beleuchtung), aber auf unser Wetter hat der Mensch bisher nur negativen (Klimawandel) Einfluß. Schauen wir mal, wie das Befruchtungsergebnis sein wird.

_____________________________________________________________________________________

20.01.2018

Heute wurden die Zuchtgänse zum 2.mal mit PALMIFAX gegen Parvovirose geimpft. Die 1.Impfung wurde bereits am 06.01. durchgeführt. In etwa 3 Wochen dürften somit alle Zuchttiere einen ausreichenden Schutz an die zu erwartende Nachzucht weitergeben.

_____________________________________________________________________________________

14.11.2017

Auf Grund der Aufstallungspflicht von 21.11.2016 bis zum 01.04.2017 wegen der Vogelgrippe hatte ich in diesem Jahr bei den Toulouser Gänsen eine sehr schlechte Befruchtung und somit wesentlich weniger Gössel als in den Vorjahren gezogen. Hinzu kam, dass diese sehr spät geschlüpft sind und für die frühen Geflügelschauen mit ihrem Federkleid nicht fertig waren. Dennoch war ich mit der Qualität der Jungtiere sehr zufrieden (siehe Fotos Junggänse 2017). Deshalb habe ich nur drei Ausstellungen mit meinen Gänsen beschickt. Deren Bewertungsergebnisse sin in der unten stehenden Tabelle aufgeführt.

  Geflügelschau Diepholz

 Käfig 78  1,0 alt

 sg94

 

 Geflügelschau Diepholz

 Käfig 79

 1,0 alt

 sg94

 

 Geflügelschau Diepholz

 Käfig 80

 0,1 alt

 sg95

 Ehrenpreis

 Geflügelschau Diepholz

 Käfig 81

 0,1 alt

 sg93

 

 Deutsche Junggeflügelschau Hannover

 Käfig 2697

 1,0 jung

 sg94

 

 Deutsche Junggeflügelschau Hannover

 Käfig 2702

 1,0 jung

 sg95

 Zuchlagspreis

 Deutsche Junggeflügelschau Hannover

 Käfig 2707

 1,0 jung

 sg95

 Zuschlagspreis

 Deutsche Junggeflügelschau Hannover

 Käfig 2715

 0,1 jung

 sg94

 

 Deutsche Junggeflügelschau Hannover

 Käfig 2720

 0,1 jung

 sg94

 Zuschlagspreis

 Deutsche Junggeflügelschau Hannover

 Käfig 2725

 0,1 jung

 sg95

 Zuschlagspreis

 Deutsche Junggeflügelschau Hannover

 Käfig 2729

 0,1 jung

 sg94

 

 Niedersachsenschau Osnabrück

 Käfig 80

 1,0 jung  sg95  Zuschlagspreis

 Niedersachsenschau Osnabrück

 Käfig 83

 1,0 jung  hv96  Ehrenband

 Niedersachsenschau Osnabrück

 Käfig 84

 1,0 jung  sg93  

 Niedersachsenschau Osnabrück

 Käfig 88

 0,1 alt  sg93  

 Niedersachsenschau Osnabrück

 Käfig 91

 0,1 jung  g91  

 Niedersachsenschau Osnabrück

 Käfig 92

 0,1 jung  sg94  

 Niedersachsenschau Osnabrück

 Käfig 94

 0,1 jung  sg94  

 Niedersachsenschau Osnabrück

 Käfig 97

 0,1 alt  sg94  

                                                       

 

 

_____________________________________________________________________________________

04.06.2017

Nach einem weiteren Schlupf hat sich die Anzahl der Gössel auf 29 erhöht.

____________________________________________________________________________________

14.05.2017

Inzwischen sind insgesamt 15 Gössel geschlüpft. Die Befruchtung ist in diesem Jahr sehr schlecht, was ich auf die bis zum 01.04.2017 andauernde Stallpflicht zurückführe. Der Schlupf liegt bei etwa 80%.

____________________________________________________________________________________

01.05.2017

Obwohl täglich immer noch einige Eier anfallen, habe ich heute die Zuchtstämme aufgelöst. Alle Gänse befinden sich nun gemeinsam in einem Auslauf. Unter den Gantern gab es anfangs einige Rangordnungskämpfe.

In den nächsten Tagen werden die Ställe ausgemistet und anschließend mit einem Spritzmittel desinfiziert. Die sauber eingestreuten Ställe werden dann mit der diesjährigen Nachzucht belegt.

_____________________________________________________________________________________

25.04.2017

Heute sind 4 Gössel aus 4 befruchteten Eiern der ersten Einlage geschlüpft. Allerdings mußte ich ein  Küken wegen eines Gelenkfehlers töten.

_____________________________________________________________________________________

01.04.2017

Endlich wurde heute die seit dem 27.11.2016 angeordnete Aufstallpflicht vom Veterinäramt Diepholz aufgehoben. Bei aller Freude darüber, dürfte es jedoch für eine erfolgreiche Zucht inzwischen zu spät sein.

_____________________________________________________________________________________

14.03.2017

Heute habe ich das erste Ei bei den Toulouser Gänsen gefunden. Es ist von einer Junggans. Allerdings wird es nicht befruchtet sein, da ich die Tiere wegen der Vogelgrippe weiterhin im Stall lassen muß.

_____________________________________________________________________________________

29.01.2017

Heute wurden alle Toulouser Gänse zum zweiten Mal mit Palmifax geimpft. Somit dürfte in etwa 2 Wochen eine Imunisierung gegen Parvovirose vorhanden sein.                                                                    Mir fällt auf, dass die Tiere nicht so gepflegt wie in den Vorjahren aussehen. Auch die Schnabelfarbe und Federstruktur läßt zu wünschen übrig. Dies dürfte eine Folge der seit dem 21.11.2016 bestehenden Stallpflicht, die auf Grund der Vogelgrippe veranlasst wurde sein. Den Tieren mangelt es einfach an Vitalität.

_____________________________________________________________________________________

14.01.2017

Alle Toulouser Gänse wurden mit Palmifax geimpft. In etwa zwei Wochen folgt die zweite Impfung gegen den Parvovirus.

_____________________________________________________________________________________

Weihnachten 2016 - Meine Gedanken am Heiligen Abend

Mit Wirkung vom 21.11. diesen Jahres wurde wegen des Ausbruchs der Vogelgrippe vom Veterinäramt im Landkreis Diepholz die Aufstallung für freilaufendes Geflügel angeordnet. Von dieser nicht tiergerechten Massnahme bin auch ich mit meinen Toulouser Gänsen betroffen, was wiederum große Probleme bereitet.                                                                                                                                            Die Ganter befinden sich jahreszeitlich bedingt schon in Zuchtkondition. Die Folge sind heftige Rangortnungskämpfe auf sehr engen Raum, so dass die unterlegenen Tiere keine Fluchtdistanz einhalten können. Sie nehmen eine Demutshaltung ein und drücken sich in eine der Stallecken. Dort werden sie von den dominanten Tieren traktiert. Die Folge sind blutige Stellen vor allen im Hals und Nackenbereich. Fehlendes und stark beschädigtes Gefieder sind unter diesen Umständen nicht zu vermeiden und die Futteraufnahme wird nahezu eingestellt. An klaren, sonnigen Tagen ist es besonders schlimm. Den Gänsen überkommt eine große Unruhe und der Drang nach dem gewohnten freiem Auslauf ist extrem. Sie fächern ihre Flügel und flattern immer wieder in Richtung der vom Sonnenlicht durchfluteten Fensterfläche. Dadurch haben sich bei einigen Tieren an den Flügelgelenken schon blutunterlaufende Stellen gebildet.                                                                           Wenn man als Halter und Züchter täglich dieses Leid der einem anvertrauten Tiere sieht, betritt man den Stall mit einem unguten und schuldbewußten Gefühl. Im menschlichem Bereich würde unter solchen Bedingungen von Folterhaft gesprochen, was einen Aufschrei der Bevölkerung zur Folge hätte. Und in der Tierhaltung!.                                                                                                                                   Als nächstes stellt sich die Frage: Was kommt in den vor uns liegenden Jahren?. Jedes Jahr wird es den Vogelzug geben. Und immer wieder werden Vögel mit dem H5N8 Virus oder dessen Mutationen dabei sein. Soll jährlich unser Wassergeflügel unter den oben genannten Begleiterscheinungen für Monate qualvoll gehalten werden?. Noch einmal werde ich diese in meinen Augen von den Behörden angeordnete Tierquälerei nicht mitmachen. Dann werde ich nach 40 Jahren meine geliebte Hobbyzucht schweren Herzens aufgeben. Es war immer mein Wunsch, so lange es die Gesundheit zuläßt, ein Toulouser Gänsepaar nur aus Freude im Garten zu halten. Aber bei realistischer Einschätzung wird dieser Wunsch wohl nicht in Erfüllung gehen.

Frohe Weihnachten

_____________________________________________________________________________________ 

11. -13.11.2016

Die diesjährige VHGW-Schau wurde in Rheinberg durchgeführt und über 12000Tiere von den Preisrichtern bewertet. Auch ich stellte 9 Toulouser Gänse aus. Meine Tiere bekamen folgende Bewertungen.

Käfig Nr. 229 = 1,0 = sg94Z(Zuschlagspreis)

Käfig Nr. 230 = 1,0 = g92

Käfig Nr. 238 = 1,0 = sg95Z(Zuschlagspreis)

Käfig Nr. 239 = 1,0 = sg95E(Ehrenpreis)

Käfig Nr. 267 = 0,1 = sg94

Käfig Nr. 280 = 0,1 = sg95

Käfig Nr. 281 = 0,1 = sg94Z(Zuschlagspreis)

Käfig Nr. 291 = 0,1 = sg94Z(Zuschlagspreis)

Käfig Nr. 292 = 0,1 = sg94

_____________________________________________________________________________________

28. - 30.10.2016

Auf der Deutschen Junggeflügelschau in Hannover  stellte ich 9 Toulouser Junggänse aus, die folgende Bewertungen bekamen.

Käfig Nr. 1084 = 1,0 jung = sg95Z (Zuschlagspreis)

Käfig Nr. 1087 = 1,0 jung = hv96E (Ehrenpreis)

Käfig Nr. 1089 = 1,0 jung = sg95Z (Zuschlagspreis)

Käfig Nr. 1090 = 1,0 jung = sg93

Käfig Nr. 1091 = 0,1 jung = sg94

Käfig Nr. 1093 = 0,1 jung = sg95SVE (Sonderverein Ehrenpreis)

Käfig Nr. 1094 = 0,1 jung = sg95Z (Zuschlagspreis)

Käfig Nr. 1096 = 0,1 jung = sg95Z (Zuschlagspreis)

Käfig Nr. 1097 = 0,1 jung = sg94

____________________________________________________________________________________ 

17. - 22.10.2016

Der gesamte Tierbestand (Alt- und Junggänse) wurde noch einmal mit FLUBENOL entwurmt. Die Behandlung wurde über eine Zeitspanne von 6 Tagen durchgeführt.

____________________________________________________________________________________

25.09.2016

Wie schon viele Jahre zuvor stellte ich einige Toulouser Gänse auf der Allgemeinen Geflügelschau in Diepholz aus. Diese wurden wie folgt bewertet.

Käfig Nr. 99   = 1,0 jung = sg94Z (Zuschlagspreis)

Käfig Nr. 100 = 1,0 jung = sg94

Käfig Nr. 101 = 1,0 alt = g92

Käfig Nr. 102 = 0,1 jung = g92

Käfig Nr. 103 = 0,1 jung = hv96E (Ehrenpreis)

Käfig Nr. 104 = 0,1 alt = sg95Z (Zuschlagspreis)

_____________________________________________________________________________________

07.06.2016

Bei den älteren Gänseküken wurde eine Wurmkur mit Concurat-L durchgeführt:

_____________________________________________________________________________________

05.06.2016

Heute sind die letzten 2 Gössel geschlüpft, und die Brutmaschine kann jetzt gereinigt und überprüft werden.

_____________________________________________________________________________________

23.-25.05.2016

Alle Ställe, die den Zuchtgänsen zur Verfügung standen, wurden ausgemistet und danach desinfiziert. Jetzt werden die Ställe ca. 10 Tage nicht belegt. Später sollen die Jungtiere darin eingestallt werden.

_____________________________________________________________________________________

 

20.05.2016

Die Zuchstämme wurden aufgelöst und alle Tiere gemeinsam in einen erstmalig zur Beweidung stehenden, großen Auslauf gelassen. Drei  Wasserstellen stehen den Gänsen zur Verfügung. Diese wurden weit von einander plaziert, um die nie auszuschließenden Rangordnungskämpfe zu verringern. Außerdem wird durch diese Anordnung den Tieren eine maximal mögliche Fluchtdistanz geboten. Die noch anfallenden Eier der drei  legenden Gänse werden einem Zuchtfreund überlassen.

_____________________________________________________________________________________

17.05.2016

Heute habe ich alle Zuchtgänse gegen Würmer und Außenparasiten behandelt.

_____________________________________________________________________________________ 

18.03.2016

Die neue Zuchtsaison beginnt mit einer Enttäuschung. Heute mußte ich eine der jungen, weiblichen Zuchtgänse töten. Das Tier hatte sich den Legedarm herausgedrückt, obwohl sie noch kein fertiges Ei bei sich hatte. Daraufhin habe ich eine andere Junggans zu dem verwitweten Ganter gegeben. Der Ganter hat sich sofort mit seinem Balzverhalten um die neue Partnerin bemüht. Allerdings ist das weibliche Tier sehr unruhig und will zu ihrem ehemalige Stamm. Ich hoffe, das sich die Unruhe im Laufe des Tages legt und die Tiere zueinander finden.

_____________________________________________________________________________________

13.03.2016

Heute habe ich das erste Gänseei von einer Altgans bekommen. Damit ist der Legebeginn 9 Tage später als im letzten Jahr.

_____________________________________________________________________________________

23.01.2016

Bei allen Zuchtgänsen wurde heute die 2. Impfung mit Palmifax durchgeführt. Somit dürfte  in etwa 2 Wochen ein ausreichender Schutz gegen den Parvovirus vorhanden sein.

_____________________________________________________________________________________

10.01.2016

Alle Zuchtgänse wurden mit PALMIFAX geimpft. Diese Impfung bewirkt eine Grundimunisierung gegen Parvovirushepatitis. Die 2. Impfung erfolgt in etwa 14 Tagen.

_____________________________________________________________________________________

23.12.2015

In den vergangenen zwei Tagen habe ich alle Gänseställe ausgemistet und nach dem der Boden abgetrocknet war mit einem Flächendesinfektionsmittel ausgesprüht. Nach 8-stündiger Einwirkzeit wurden die Ställe belüftet und anschließend mit sauberen Stroh eingestreut. Gegen Abend werden die Ställe dann erstmalig mit den zum Teil neu zusammengestellten Zuchttieren belegt.

_____________________________________________________________________________________

18.-20.12.2015

Zum Abschluß der diesjährigen Schausaison stellte ich noch einmal 10 Toulouser Gänse auf der Bundessiegerschau in Dortmund aus und bekam folgende Bewertungen:

Käfig Nr. 17346 = 1,0 jung = sg95Z (Zuschlagspreis)

Käfig Nr. 17350 = 1,0 jung = sg95Z (Zuschlagspreis)

Käfig Nr. 17355 = 1,0 jung = sg95Z (Zuschlagspreis)

Käfig Nr. 17366 = 1,0 jung = hv96E (Ehrenpreis)

Käfig Nr. 17368 = 1,0 alt = sg94

Käfig Nr. 17369 = 0,1 jung = sg94

Käfig Nr. 17374 = 0,1 jung = sg94

Käfig Nr. 17388 = 0,1 jung = sg95Z (Zuschlagspreis)

Käfig Nr. 17393 = 0,1 jung = g92

Käfig Nr. 17396 = 0,1 alt = sg95Z (Zuschlagspreis)

_________________________________________________________________________________

04.-06.12.2015

Auf der Lipsia-Schau in Leipzig stellte ich 10 meiner Toulouser Gänse aus. Diese wurden wie folgt bewertet:

Käfig Nr. 687 = 1,0 jung = sg94

Käfig Nr. 690 = 1,0 jung = V97SE (Sonderehrenpreis)

Käfig Nr. 693 = 1,0 jung = sg95Z (Zuschlagspreis)

Käfig Nr. 696 = 1,0 jung = sg95Z (Zuschlagspreis)

Käfig Nr. 699 = 1,0 alt = sg95Z (Zuschlagspreis)

Käfig Nr. 701 = 0,1 jung = sg95Z (Zuschlagspreis)

Käfig Nr. 704 = 0,1 jung = sg95Z (Zuschlagspreis)

Käfig Nr. 706 = 0,1 jung = sg95

Käfig Nr. 716 = 0,1 jung = sg95

Käfig Nr. 717 = 0,1 alt = hv96E (Ehrenpreis)

___________________________________________________________________________________

20. - 22.11.2015

8 Toulouser Gänse wurden von mir auf der Landesverbandsschau Weser-Ems in Osnabrück ausgestellt und erhielten  folgende Bewertungsnoten:

Käfig Nr. 109 = 1,0 jung = sg95

Käfig Nr. 110 = 1,0 jung = sg95

Käfig Nr. 112 = 1,0 jung = hv96E (Ehrenpreis)

Käfig Nr. 113 = 1,0 alt = sg95Z (Zuschlagpreis)

Käfig Nr. 114 = 0,1 jung = sg95

Käfig Nr. 115 = 0,1 jung = V97EB (Ehrenband)

Käfig Nr. 119 = 0,1 jung = hv96E (Ehrenpreis)

Käfig Nr. 121 = 0,1 alt = V97OB (Osnabrücker-Band)

___________________________________________________________________________________

24.10.2015

Alle Zuchtgänse wurden heute gegen Innen und Außenparasiten behandelt.

___________________________________________________________________________________

16. - 18.10.2015

An diesem Wochenende fand die traditionsreiche Deutsche Junggeflügelschau, der zugleich die Hauptsonderschau vom SV. Deutscher Gänsezüchter angegliedert war, in Hannover statt. Einige meiner Toulouser Gänse wurden dort wie folgt bewertet:

Käfig Nr. 1 (Voliere) = 1,2 jung = sg95E (Ehrenpreis)

Käfig Nr. 1673 = 1,0 jung = sg94

Käfig Nr. 1675 = 1,0 jung = sg94

Käfig Nr. 1676 = 1,0 jung = hv96SVE (Sonderehrenpreis)

Käfig Nr. 1677 = 1,0 jung = sg95Z

Käfig Nr. 1679 = 1,0 jung = V97BB (Blaues-Band)

Käfig Nr. 1680 = 1,0 jung = sg94

Käfig Nr. 1682 = 1,0 jung = sg93

Käfig Nr. 1684 = 1,0 jung = sg94Z (Zuschlagspreis)

Käfig Nr. 1691 = 0,1 jung = V97E (Ehrenpreis)

Käfig Nr. 1695 = 0,1 jung = sg93

_____________________________________________________________________________________

25. - 27.09.2015

Anläßlich seines 125 jährigen Vereinsjubiläum richtete der Geflügelzuchtverein Diepholz die diesjährige Kreisverbandsschau aus. Über 1200 Tiere, darunter 105 Gänse in drei Rassen wurden gemeldet. Auch ich stellte sieben Toulouser Gänse aus. Diese wurden wie folgt bewertet:

Käfig Nr.  96 = 1,0 jung = sg94

Käfig Nr.  97 = 1,0 jung = hv96 E (Ehrenpreis)

Käfig Nr.  98 = 1,0 jung = sg94 Z (Zuschlagspreis)

Käfig Nr.  99 = 1,0 alt = g92

Käfig Nr.100 = 0,1 jung = sg 93

Käfig Nr.101 = 0,1 jung = sg94 Z (Zuschlagspreis)

Käfig Nr.102 = 0,1 alt = sg95 Z (Zuschlagspreis)

_____________________________________________________________________________________

12.-17.08.2015

Bei den Junggänsen wurde über einen Zeitsraum von 6 Tagen erneut eine Wurmkur durchgeführt. Um Resistenzen zu vermeiden habe ich die tägliche Futterration mit Flubenol 5% angereichert.

_____________________________________________________________________________________

11.06.2015

Da inzwischen seit der ersten Wurmkur mit Concurat-L 10% drei Wochen vergangen sind, wurden heute bei alle Gössel, die bis zum 23.05. geschlüpft sind, erneut eine Entwurmung durchgeführt. Somit wurden die im April geschlüpften Gössel zum 2. mal und alle anderen erstmalig entwurmt.

_____________________________________________________________________________________

07.06.2015

Kükendiebstahl -                                                                                                                                                              In der Nacht vom 06. auf den 07. Juni wurden aus meinem Gänsestall 5 Toulouser Gössel im Alter von 4 Tagen gestohlen. Diese Gössel waren unter einem Infrarot-Strahler und befanden sich mit 6 weiteren, gleichaltrigen Gösseln in einer geschlossenen Aufzuchtbox. Ich bin sehr enttäuscht, denn ich denke, dass hier ein sogenannter Zuchtfreund (Insiderwissen) mich besucht hat. Auf der Willkommen Seite dieser Homepage heißt es "Wenn ein Hobby zur Leidenschaft wird". Dem nächtlichen Besucher möchte ich zurufen "Schade wenn ein Hobby in Fanatismus und Gier endet.

_____________________________________________________________________________________

22.05.2015

Bei allen bis zum 28.04. geschlüpften Gänseküken wurde über die Tränke mit CONCURAT-L 10% eine Wurmkur durchgeführt. _____________________________________________________________________________________

14.05.2015

Heute wurde bei allen Zuchtgänsen eine Wurmkur durchgeführt.

_____________________________________________________________________________________

05.05.2015

Obwohl einige Zuchtgänse noch regelmäßig legen und die Ganter für diese Jahreszeit gut befruchten, habe ich heute die Zuchtstämme aufgelöst. Alle Alttiere sind jetzt in einem gemeinsamen Auslauf. Nach anfänglicher Unruhe und einigen Rangkämpfen ist wieder Ruhe eingekehrt.                                    In den nächsten Tagen werden die Ställe gereinigt und desinfiziert, so das sie anschließend mit den Jungtieren belegt werden können.

_____________________________________________________________________________________

Tabelle zeigt den Brutverlauf im Zuchtjahr 2015
Einlage Brutbeginn am: Bruteier = Stck. Befruchtung = Stck. / % Brutende am: Schlupf = % Gössel = Stck.
1 16.03.2015 33 Stck. 11 Stck. = 33,3 % 16.04.2015 81,8 % 9 Stck. (-1)
2 23.03.2015 40 Stck. 15 Stck. = 37,5 % 23.04.2015 80,0 % 12 Stck. (-1)
3 29.03.2015 46 Stck. 25 Stck. = 54,3 % 28.04.2015 72,0 % 18 Stck.
4 04.04.2015 42 Stck. 21 Stck. = 50,0 % 04.05.2015 76,2 % 16 Stck.
5 10.04.2015 36 Stck. 18 Stck. - 50,0 % 10-05.2015 72,2 % 13 Stck. (-1)
6 16.04.2015 37 Stck. 18 Stck - 48,6 % 16.05.2015 77,8 % 14 Stck
7 23.04.2015 38 Stck. 24 Sck. - 63,2 % 23.05.2015 62,5 % 15 Sck. (-1)
8 28.04.2015 26 Stck. 14 Stck. - 53,0 % 27.05.2015 78,6 % 11 Stck. (-1)
9 04.-11.05.15 57 Stck. 20 Stck. - 35,0 % 09.06.2015 90,0 % 18 Stck. (-2)

Summe      16.03.2015           355 Stck.             166 Stck. - 46,8 %           09.06.2015        75,9 %      126 Stck. (-7)                                              23,6 Eier/Gans                                                                                                8,4Küken/Gans

_____________________________________________________________________________________

05.03.2015

Heute habe ich das erste Gänseei gefunden. Es ist von einer Altgans. Diese Gans hat auch 2014 als erste mit dem Legen angefangen.

_____________________________________________________________________________________

24.01.2014

Die 2. Impfung mit PALMIFAX wurde heute durchgeführt. Somit dürfte in etwa 2 Wochen ein ausreichender Schutz gegen Parvovirushepatitis vorhanden sein.

_____________________________________________________________________________________

10.01.2015

Alle Zuchtgänse wurden mit PALMIFAX geimpft. Diese Impfung bewirkt eine Grundimunisierung gegen die Parvovirushepatitis. Von dieser Krankheit können Moschusenten und Gänse befallen werden. Eine zweite Impfung wird in etwa 2 Wochen durchgeführt. Die so aufgebaute Imunität  der Zuchttiere wird später über das Ei  auf die zu erwartende Nachzucht übertragen.

_____________________________________________________________________________________

11.12.2014

Heute wurden alle Gänseställe ausgemistet und anschließend die Bodenflächen dünn mit Branntkalk bestreut. Dadurch wird die restliche Feuchtigkeit im Stall gebunden und die frische Einstreu bleibt somit länger trocken. Anschließend habe ich die Zuchtstämme zusammen gestellt und auf die einzelnen Stallungen verteilt. Die drei bewährten Altstämme fühlten sich sofort heimisch. Bei den neu gebildeten, jungen Zuchtstämmen wird sich deren Unsicherheit und Angst in den nächsten Tagen sicherlich legen.

_____________________________________________________________________________________

05.-07.12.2014

Trotz erheblicher Auflagen wegen der Vogelgrippe findet die Bundessiegerschau in Leipzig statt. In einigen Bundesländer muß das Geflügel  aufgestallt werden, was besonders für uns Gänsezüchter mit großen Problemen verbunden ist. Um diese Jahreszeit tragen die männlichen Tiere schon die ersten Rangkämpfe aus. Auch ich darf meine Gänse nicht mehr frei laufen lassen, und die nicht mehr gegebene Badegelegenheit hat einen negativen Einfluß auf das Gefieder. Dennoch habe ich 10 Toulouser Gänse ausgestellt, die von Mark Hoppe bewertet wurden.

Käfig Nr. 2435 = 1,0 jung = sg95E (Ehrenpreis)

Käfig Nr. 2441 = 1,0 jung = V97SB (Siegerband)

Käfig Nr. 2445 = 1,0 jung = sg95Z (Zuschlagspreis)

Käfig Nr. 2450 = 1,0 jung = sg95Z (Zuschlagspreis)

Käfig Nr. 2456 = 1,0 jung = sg94 f.Kl.

Käfig Nr. 2457 = 0,1 jung = sg95Z (Zuschlagspreis)

Käfig Nr. 2461 = 0,1 jung = sg94SZ (Zuschlagspreis)

Käfig Nr. 2464 = 0,1 jung = sg93

Käfig Nr. 2487 = 0,1 jung = sg94

Käfig Nr. 2489 = 0,1 jung = V97E f.Kl. (Ehrenpreis)

_____________________________________________________________________________________

21.11.2014

Wie schon seit vielen Jahren stellte ich wieder einige Toulouser Gänse auf der Niedersachsenschau in Osnabrück aus, die heute wie folgt bewertet wurden.

Käfig Nr. 103 = 1,0 jung = sg95Z (Zuschlagspreis)

Käfig Nr. 104 = 1,0 jung = V97HSE (VHGW-Medaille)

Käfig Nr. 109 = 1,0 jung = sg94

Käfig Nr. 110 = 1,0 jung = hv96E (Ehrenpreis)

Käfig Nr. 111 = 0,1 jung = sg94

Käfig Nr. 123 = 0,1 jung = sg95Z (Zuschlagspreis)

Käfig Nr. 124 = 0,1 jung = sg95E (Ehrenpreis)

Käfig Nr. 127 = 0,1 jung = V97BM (Bundesmedaille)

____________________________________________________________________________________

17.10.2014

Die Deutsche Juggeflügelschau, der auch die VHGW-Schau angegliedert war, fand vom 17.10. bis zum 19.10. auf dem Messegelände in Hannover statt. Auch ich stellte wieder einige meiner Toulouser Gänse dort aus. Diese wurden von Jürgen Brunngräber und Mark Hoppe bewertet.

Käfig Nr. 1(Voliere) = 1,2 jung = hv96E (Ehrenpreis)

Käfig Nr. 2459 = 1,0 jung = sg94

Käfig Nr. 2465 = 1,0 jung = hv96E (Ehrenpreis)

Käfig Nr. 2472 = 1,0 jung = sg95Z (Zuschlagspreis)

Käfig Nr. 2475 = 1,0 jung = sg94

Käfig Nr. 2479 = 1,0 jung = sg95Z (Zuschlagspreis)

Käfig Nr. 2490 = 0,1 jung = sg95Z (Zuschlagspreis)

Käfig Nr. 2500 = 0,1 jung = sg94

Käfig Nr. 2506 = 0,1 jung = V97BM (Bundesmedaille)

Käfig Nr. 2513 = 0,1 jung = sg94

____________________________________________________________________________________

26.09.2014

Zum Auftakt der diesjährigen Ausstellungssaison stellte ich 6 Toulouser Gänse auf der Allgemeinen Diepholzer Rassegeflügelschau aus. Diese wurden wie folgt bewertet.

Käfig Nr. 101 = 1,0 jung = g92

Käfig Nr. 102 = 1,0 jung = sg94Z (Zuschlagspreis)

Käfig Nr. 103 = 1,0 alt = sg94

Käfig Nr. 104 = 0,1 jung = V97KVE (Kreisverbandsehrenpreis)

Käfig Nr. 105 = 0,1 jung = sg95E (Ehrenpreis)

Käfig Nr. 106 = 0,1 alt = sg95Z (Zuschlagspreis)

____________________________________________________________________________________

01.09.2014

Heute wurden bei allen Gänsen eine Wurmkur durchgeführt.

____________________________________________________________________________________

 

07.07.2014

Der gesamte Tierbestand (alt und jung) wurde erneut gegen Würmer behandelt.

____________________________________________________________________________________

14.06.2014

Heute ist das letzte Gössel geschlüpft. Jetzt werden die Brutmaschinen gereinigt, desinfiziert und deren technischer Zustand überprüft.

____________________________________________________________________________________

Tabelle zeigt den Brutverlauf  von 2014.

Einlage Brutbeginn am Bruteier = Stck. Befruchtet = Stck. / % Brutende am Schlupf = % Gössel = Stck
1 20.03.2014 22 12 = 54,5% 19.04.2014 83,3% 10
2 27.03.2014 23 13 = 56,5% 26.04.2014 61,5% 8
3 03.04.2014 38 22 = 57,9% 03.05.2014 81,8%        18 (-2)
4 12.04.2014 34 16 = 47,0% 12.05.2014 87,5%        14 (-1)
5 19.04.2014 46 27 = 58,6% 19.05.2014 73,9%        17 (-3)
6 26.04.2014 30 16 = 53,3% 26.05.2014  68,75%        11 (-1)
7 01.05.2014 34 9 = 26,8% 31.05.2014 77,8% 7
8 02. - 19.05.14 46 11 = 23,9% 14.06.2014 72,8%       8 (-3)
Summe 20.03.2014 273 125 = 46,3% 14.06.2014 76.0%          93 (-10)

15 Bruteier wurden einem Jungzüchter geschenkt. Somit haben die Zuchtgänse 286 Eier gelegt. Das entspricht einer durchschnittlichen Legeleistung von 20,4 Eier je Zuchtgans.

____________________________________________________________________________________

30.05.2014

Bei allen bis zum 03. Mai geschlüpften Gösseln wurde heute eine Wurmkur mit CONCURAT-L10% durchgeführt. Anschließend erfolgte eine Vitamingabe über die Tränke.

_____________________________________________________________________

14.05.2014

Da täglich nur noch wenige Eier anfallen und die Befruchtung inzwischen nachlässt (siehe Tabelle oben), habe ich heute die Zuchtstämme aufgelöst. In diesem Zusammenhang wurden alle Zuchtgänse gegen Außen- und Innenparasiten behandelt. Jetzt werden alle Tiere gemeinsam auf einer großen Weidefläche gehalten. Anfangs trugen die Ganter einige Rangordnungskämpfe aus. Diese waren allerdings nicht so heftig wie in den Vorjahren. In den nächsten Tagen werden die Stallungen ausgemistet und desinfiziert, so dass sie von den Jungtieren belegt werden können.

_____________________________________________________________________

01.03.2014

Heute habe ich das erste Gänseei gefunden. Es ist von einer Altgans. Diese hatte letztes Jahr auch als Erste gelegt, allerdings 11 Tage später. Hoffen wir mal auf eine gute Befruchtung.

_____________________________________________________________________

25.01.2014

Bei allen Zuchtgänsen wurde heute  die 2. Impfung mit PALMIVAX durchgeführt. Somit dürfte in 14 Tagen eine ausreichende Imunität gegen die Parvivorose vorhanden sein.

____________________________________________________________________________________

11.01.2014

Die Zuchtgänse wurden gegen Parvivorose mit PALMIVAX geimpft.

_____________________________________________________________________

16.12.2013

Heute wurden alle Ställe ausgemistet und anschließend mit sauberer Einstreu versehen. Außerdem wurden die Zuchtstämme zusammengestellt und bei allen Gänsen noch einmal eine Entwurmung durchgeführt.

_____________________________________________________________________

13. - 15.12.2013

Zum Abschluß in diesem Jahr nahm ich mit sieben Toulouser Gänsen an der Bundessieger-Schau in Dortmund teil und bekam folgende Bewertungsnoten.

Käfig Nr. 301 = 1,0 jung = sg94

Käfig Nr. 302 = 1,0 jung = hv96 (Ehrenpreis)

Käfig Nr. 306 = 1,0 alt = sg94

Käfig Nr. 309 = 0,1 jung = sg95 (Ehrenpreis)

Käfig Nr. 310 = 0,1 jung = sg95 (Zuschlagspreis)

Käfig Nr. 314 = 0,1 alt = sg95 (Zuschlagspreis)

Käfig Nr. 315 = 0,1 alt = sg94

_____________________________________________________________________

 

06.- 08.12.2013

An diesem Wochenende wurde die Lipsia-Schau in den Leipziger Messehallen ausgetragen. Ihr war auch die VHGW-Schau angegliedert. Ich meldete 6 Einzeltiere sowie einen Stamm mit 1,1 und bekam folgende Bewertungen.

Käfig Nr. 305 = 1,1 jung = sg95 (Zuschlagspreis)

Käfig Nr. 776 = 1,0 jung = sg95 (Zuschlagspreis)

Käfig Nr. 778 = 1,0 jung = sg94

Käfig Nr. 784 = 1,0 jung = sg93

Käfig Nr. 800 = 0,1 jung = sg95 (Zuschlagspreis)

Käfig Nr. 807 = 0,1 jung = sg94

Käfig Nr. 809 = 0,1 jung = sg94

_____________________________________________________________________

23. und 24.11.2013

Auf der Niedersachsenschau vom Landesverband Weser/Ems in Osnabrück stellte ich sieben Toulouser Gänse mit folgenden Bewertungsergebnissen aus.

Käfig Nr. 83 = 1,0 jung = sg95 (Zuschlagspreis)

Käfig Nr. 85 = 1,0 jung = sg95

Käfig Nr. 92 = 1,0 alt = sg95

Käfig Nr. 95 = 0,1 jung = hv96 (Ehrenpreis)

Käfig Nr. 98 = 0,1 jung = sg95 (Zuschlagspreis)

Käfig Nr. 105 = 0,1 alt = V97 (Osnabrücker-Band)

Käfig Nr. 106 = 0,1 alt = sg95

_____________________________________________________________________

18. - 20.10.2013

Auf der Deutschen Junggeflügelschau in Hannover wurden 30 Toulouser Gänse von sechs Züchtern ausgestellt. Auch ich stellte acht meiner Gänse dort aus. Diese wurden vom Sonderrichter Mark Hoppe wie folgt bewertet.

Käfig Nr. 1030 = 1,0 jung = sg93

Käfig Nr. 1035 = 1,0 jung = hv96 (Ehrenpreis)

Käfig Nr. 1039 = 1,0 jung = sg94 (Zuschlagspreis)

Käfig Nr. 1043 = 1,0 jung = sg93

Käfig Nr. 1048 = 0,1 jung = sg94 (Zuschlagspreis)

Käfig Nr. 1051 = 0,1 jung = hv96 (Ehrenpreis)

Käfig Nr. 1054 = 0,1 jung = sg94 (Zuschlagspreis)

Käfig Nr. 1057 = 0,1 jung = sg94

_____________________________________________________________________

27. - 29.09.2013

Wie schon viele Jahre zuvor stellte ich wieder einige Toulouser Gänse auf der Diepholzer Geflügelschau aus. Diese wurden von dem Preirichter Jens Dopheide wie fogt bewertet.

Käfig Nr. 89 = 1,0 jung = sg93

Käfig Nr. 90 = 1,0 jung = V97  (Landesverbandsehrenband)

Käfig Nr. 91 = 1,0 alt    = hv96 (Ehrenpreis)

Käfig Nr. 92 = 0,1 jung = sg94

Käfig Nr. 93 = 0,1 jung = sg94

Käfig Nr. 94 = 0,1 alt    = sg95 (Zuschlagspreis)

_____________________________________________________________________

03.09.2113

Bei allen Jung- und Alttieren wurde erneut eine Wurmkur durchgeführt. Außerdem ist der gesamte Gänsebestand gegen Außenparasiten behandelt worden.

_____________________________________________________________________

06.08.2013

Heute wurde der gesamte Jungtierbestand noch einmal entwurmt. Die jüngeren Gössel wurden mit CONCURAT-L, welches über die Tränke verabreicht wird behandelt. Den älteren, schon im Federwechsel befindlichen Junggänsen wird über 5 Tage FLUBENOL  ihrer täglichen Futterration beigegeben.

_____________________________________________________________________ 

06.07.2007

Die jüngeren, nach dem 08. Mai geschlüpften Gössel wurden mit CONCURAT-L gegen Würmer behandelt. Somit sind jetzt alle Jungtiere gegen Innenparasiten behandelt.

_____________________________________________________________________

22.06.2013

Habe bei den Junggänsen, die bis einschließlich dem 08.05. geschlüpft sind eine Wurmkur durchgeführt. Es wurde CONCURAT-L 10% über die Tränke verabreicht.

_____________________________________________________________________

08.06.2013

Heute sind noch 9 Gänseküken von 11 Eiern geschlüpft. Damit ist die Brutsaison für dieses Jahr beendet und die Brutmaschine wird gründlich gereinigt und desinfiziert.

Die Zuchtgänse befinden sich in der Mauser und sehen deshalb nicht schön aus. Sie brauchen eine gewisse Zeit für den Federwechsel, und um sich von der vollbrachten Legeleistung zu erholen. Eine Wurmkur sowie Behandlung gegen Außenparasiten wurde bei ihnen durchgeführt. 

Bei den älteren Jungtieren wurde eine Geschlechtsbestimmung durchgeführt. Außerdem habe ich meinen Halbstarken ihren Personalausweis (Bundesring 2013) zugeteilt.

_____________________________________________________________________ 

30.05.2013

Wieder kein gutes Schlupfergebnis. Von 10 befruchteten Eiern sind nur 7 Küken geschlüpft. Drei Eier von Junggänsen waren nicht mal angepickt und sind etwa am 29. Bruttag abgestorben. Schlupf = 70%

____________________________________________________________________________________

23.05.2013

Dieser Brutvorgang ist nicht optimal verlaufen, denn der Schlupf lag nur bei 72%. Dennoch konnte ich 10 Gössel in die Aufzuchtbox setzen. Außerdem wurde bei den  Zuchtgänsen eine Wurmkur durchgeführt.

____________________________________________________________________________________

16.05.2013

Heute sind bei einer Schlupfquote von 82% insgesamt 14 Gössel geschlüpft. Obwohl einige Gänse noch regelmäßig legen, wurden die Zuchtstämme aufgelöst und alle Alttiere in einen gemeinsamen Auslauf gelassen. Im Laufe dieser Woche werden die Ställe ausgemistet und im Anschluß daran mit einem Sprühkonzentrat gegen Milben und andere Ektoparasiten ausgespritzt. Nach drei Tagen können dann die Ställe mit den diesjährigen Gösseln belegt werden. 

____________________________________________________________________________________

04.05.2013

Es sind von der 2. Einlage 8 Gössel geschlüpft. Leider sind 3 Eier, alle von Junggänsen nicht geschlüpft, so das die Schlupfquote nur 72,5% betrug.

____________________________________________________________________________________

27.04.2013

Nach einer Brutzeit von 30 Tagen sind 9 Gänseküken geschlüpft. Der Schlupf verlief problemlos und war schon nach 6 Stunden beendet. (Schlupfquote = 82%)

____________________________________________________________________________________

20.03.2013

Heute hat eine Altgans das erste Ei gelegt. Somit ist der Legebeginn trotz der immer noch kalten Temperaturen etwa identisch mit dem Vorjahr. Alle weiblichen Gänse lassen sich inzwischen treten und die Ganter sind sehr lebhaft und vital. 

_____________________________________________________________________

26.01.2013

Die zweite Impfung gegen Parvovirose wurde heute mit PALMIVAX durchgeführt. Somit dürfte in 14 Tagen bei allen Zuchtgänse eine ausreichende Imunität vorhanden sein. Dieser Schutz wird auch über die Bruteier auf die zu erwartende Nachzucht übertragen.

____________________________________________________________________________________

06.01.2013

Bei allen Gänsen wurde die erste Impfung gegen Parvovirose mit PALMIVAX durchgeführt.

____________________________________________________________________________________

11.12.2012

Heute habe ich die anderen Zuchtstämme für das kommende Jahr zusammengestellt. Alle Ställe wurden gründlich gereinigt und mit frischer Einstreu versehen.

____________________________________________________________________________________

07./09.12.2012

Zum Abschluß der diesjährigen Schausaison stellte ich noch 8 Toulouser Gänse auf der Europa-Schau in Leipzig aus. Bedingt durch die weite Anreise, war die Teilnahme mit einem erheblichen Zeit- und Kostenaufwand verbunden. Meine Tiere wurden wie folgt bewertet.

Käfig Nr. 3989 = 1,0 jung = sg94

Käfig Nr. 4004 = 1,0 jung = sg94Z (Zuschlagspreis)

Käfig Nr. 4005 = 1,0 jung = sg95E (Ehrenpreis)

Käfig Nr. 4042 = 0,1 jung = sg94Z (Zuschlagspreis)

Käfig Nr. 4043 = 0,1 jung = sg93

Käfig Nr. 4054 = 0,1 jung = sg95Z (Zuschlagspreis)

Käfig Nr. 4055 = 0,1 jung = sg95E (Ehrenpreis)

Käfig Nr. 4064 = 0,1 alt = sg95Z (Zuschlagspreis)

____________________________________________________________________________________

27.11.2012

Bei allen Zuchtgänsen wurde heute noch einmal eine Wurmkur durchgeführt. Außerdem habe ich schon 1,2 Toulouser Gänse als Zuchtstamm für das kommende Jahr zusammengestellt.

____________________________________________________________________________________

23./25.11.2012

Die Landesverbandsschau Weser-Ems wurde an diesem Wochenende in Osnabrück durch den örtlichen Geflügelzüchterverein ausgerichtet. 8 Toulouser Gänse wurden von mir  auf dieser Schau ausgestellt und bekamen folgende Bewertungen.

Käfig Nr. 83 = 1,0 jung = sg94

Käfig Nr. 84 = 1,0 jung = hv96E  (Ehrenpreis)

Käfig Nr. 85 = 1,0 jung = sg94

Käfig Nr. 86 = 1,0 alt = v97NB    (Niedersachsenband)

Käfig Nr. 87 = 0,1 jung = sg93

Käfig Nr. 88 = 0,1 jung = sg93

Käfig Nr. 89 = 0,1 jung = sg94

Käfig Nr. 90 = 0,1 alt = sg95Z     (Zuschlagspreis)

____________________________________________________________________________________

27./28.10.2012

An diesem Wochenende fand die Geflügelschau vom GZV.Sulingen statt, der

auch die Kreisverbandsschau Diepholz angegliedert war. Sieben von mir

ausgestellte Toulouser Gänse wurden wie folgt bewertet.

Käfig Nr. 17 = 1,0 jung = sg94

Käfig Nr. 18 = 1,0 jung = sg94

Käfig Nr. 19 = 1,0 jung = v97 KVE  (Kreiverbandsehrenpreis)

Käfig Nr. 20 = 0,1 jung = sg95

Käfig Nr. 21 = 0,1 jung = sg94

Käfig Nr. 22 = 0,1 jung = sg95Z      (Zuschlagspreis)

Käfig Nr. 23 = 0,1 alt = hv96E         (Ehrenpreis)

____________________________________________________________________________________

20./21.10.2012

Auf der Deutschen Junggeflügelschau in Hannover stellte ich sieben Toulouser

Gänse aus. Von diesen Tieren wurde ein Stamm in der Roten Liste gemeldet. Die

Bewertungen im Einzelnen.

Käfig Nr.34 = 1,1 jung = sg94 Z         (Zuschlagspreis)

Käfig Nr.1313 = 1,0 jung = sg94 Z     (Zuschlagspreis)

Käfig Nr.1315 = 1,0 jung = sg93

Käfig Nr.1317 = 1,0 jung = sg94

Käfig Nr.1322 = 0,1 jung = v97 KVE (Kreisverbandsehrenpreis)

Käfig Nr.1326 = 0,1 jung = hv96 E    (Ehrenpreis)

____________________________________________________________________________

28./30.09.2012

Der Geflügelzuchtverein Diepholz führte traditionsgemäß am letzten Wochenende im September seine 108. Diepholzer Geflügelschau durch. Dieser Veranstaltung wurde auch eine Werbeschau des Sondervereins Deutscher Gänsezüchter  angegliedert. Somit war es keine Überraschung, daß die stattliche Zahl von 110 Gänsen von 2 Sonderrichtern bewertet wurden. Auch ich stellte 8 meiner Toulouser Gänse aus. Diese wurden wie folgt bewertet.

Käfig Nr.12 = 1,0 jung = sg93 Z    (Zuschlagspreis)

Käfig Nr.13 = 1,0 jung = v97 DSB (Diepholzer Schloßband)

Käfig Nr.14 = 1,0 alt    = sg95 Z     (Zuschlagspreis)

Käfig Nr.15 = 1,0 alt    = sg94

Käfig Nr.16 = 0,1 jung = sg94

Käfig Nr.17 = 0,1 jung = sg95 SZ  (Sonderzuschlagspreis)

Käfig Nr.18 = 0,1 alt    = sg94

Käfig Nr.19 = 0,1 alt    = v97 E       (Ehrenpreis)

____________________________________________________________________________________

24. / 29.07.2012

Bei allen Junggänsen wurde in diesem Zeitraum die 2. Wurmkur 

durchgeführt. Um eine Resistenz zu vermeiden, wurden die Tiere

mit FLUBENOL behandelt. Flubenol wird über 5 bis 6 Tage der

täglichen Futterration beigegeben. In Gesprächen mit einigen

Züchtern habe ich erfahren, dass diese Flubenol  über die Tränke

verabreichen. Solch eine Verabreichung ist falsch, da das Mittel nicht

wasserlöslich ist, sich am Tränkenboden absetzt und somit der

gewünschte Effekt ausbleibt. (siehe auch Herstellerangaben).

_____________________________________________________________________________________________________________

   01.07.2012

Bei den vom 23.05 bis 04.06 geschlüpften Gänseküken wurde eine

Entwurmung über die Tränke mit CONCURAT-L10% durchgeführt.

_____________________________________________________________________________________________________________

21.06.2012

Heute war letztmalig in diesem Jahr Schlupftag und es sind noch einmal

5 Gänseküken geschlüpft. Jetzt werden die Brutmaschinen gereinigt,

desinfiziert und deren technischer Zustand überprüft.

_____________________________________________________________________________________________________________

13.06.2012

Alle Gänseküken, die bis zum 16.05. geschlüpft sind, wurden heute gegen

Würmer mit CONCURAT-L10% über die Tränke behandelt.

_____________________________________________________________________________________________________________

10.06.2012

5 Gänseküken sind geschlüpft.

____________________________________________________________________________

04.06.2012

Das war ein prima Schlupfergebnis.

Aus 14 Eiern von Altgänsen sind 13 kräftige, vitale Gössel geschlüpft.

_____________________________________________________________________________________________________________

29.05.2012

Heute war wieder ein Schlupf. 7 Toulouser Gössel sind geschlüpft.

_____________________________________________________________________________________________________________

23.05.2012

9 Gänseküken sind nach erfolgreicher Brut geschlüpft. 

 ____________________________________________________________________________________________________________

 22.05.2012

Obwohl noch einige Gänse legen und die Befruchtung auch noch recht

zufriedenstellend ist, habe ich heute die Zuchtstämme aufgelöst. Alle Tiere

wurden zusammen in einem größeren Auslauf getrieben, um ihnen eine 

Fluchtdistanz zu ermöglichen. Nach anfänglichen Streitereien und einigen

Rangkämpfen unter den Gantern kehrte alsbald Ruhe ein. 

_____________________________________________________________________________________________________________

16.05.2012

Es sind wieder 5 Gänseküken geschlüpft.

 ____________________________________________________________________________________________________________

13.05.2012

Alle Zuchtgänse wurden gegen Innen,- und Außenparasiten behandelt.

_____________________________________________________________________________________________________________

12.05.2012

Habe 14 Gänseküken dem Schlupfbrüter entnommen.

_____________________________________________________________________________________________________________

 06.05.2012

Heute sind von 6 Gänseeiern 5 Gössel geschlüpft. 

____________________________________________________________________________

28.04.2012

Was für eine Enttäuschung!

Die drei befruchteten Eier der 1. Brut waren sehr weit angepickt, die Küken

hatten eine kräftige Stimme und dennoch ist kein Gössel geschlüpft. Ich habe

keine Erklärung dafür, werde jedoch beim nächsten Schlupf die Lüftungs-

rosetten vom Schlupfbrüter etwas weiter öffnen.

_____________________________________________________________________________________________________________

11.04.2012

Leider mußte ich eine meiner jungen Zuchtgänse töten, da sie sich den

Legedarm bei der Eiablage vom 5. Ei herausgedrückt hatte.

_____________________________________________________________________________________________________________

04.04.2012

Bis auf zwei Gänse legen inzwischen alle. Die Legeleistung könnte jedoch

besser sein. Obwohl ich den Zuchttieren ständig Futterkalk und Mykostin

anbiete und kein Legekorn verfüttere, sind einige Doppel-, und Fließeier

angefallen.

____________________________________________________________________________

19.03.2012

Heute haben zwei Altgänse ihr erstes Ei gelegt. Damit ist der Legebeginn

zwei Wochen später gegenüber dem Vorjahr. Alle Gänse lassen inzwischen

von ihren angepaarten Gantern besteigen. Allerdings stellen sich die jungen

Ganter beim Tretakt doch recht unbeholfen an. Hoffentlich wirkt sich das nicht

negativ auf die Befruchtung aus.

____________________________________________________________________________

28.01.2012

Alle Zuchtgänse wurden zum 2.mal gegen Parvovirose geimpft.

____________________________________________________________________________

 07.01.2012

Erste Impfung gegen Parvovirose bei den Zuchtgänsen durchgeführt.

_____________________________________________________________________________________________________________

23.12.2011

Heute habe ich die Zuchtstämme für das kommende Jahr zusammengestellt.

_____________________________________________________________________________________________________________

11.12.2011

Zum Abschluß der Ausstellungssaison stellte ich 10 Toulouser Gänse auf der

Bundessiegerschau in Dortmund mit folgender Bewertung aus.

Käfig Nr. 337 = 1,0 jung -sg94

Käfig Nr. 338 = 1,0 jung -sg94

Käfig Nr. 345 = 1,0 jung -sg94

Käfig Nr. 346 = 1,0 jung -sg95SZ

Käfig Nr. 351 = 1,0 alt -sg95Z

Käfig Nr. 360 = 0,1 jung -sg93

Käfig Nr. 361 = 0,1 jung -sg95Z

Käfig Nr. 368 = 0,1 jung -sg94Z

Käfig Nr. 369 = 0,1 jung -sg94

Käfig Nr. 372 = 0,1 alt -hv96E

---------------------------------------------------------------------

Nachruf

Am 06.12.2011 verstarb mein Freund, der 1. Vorsitzende vom

Sonderverein Deutscher Gänsezüchter

Jürgen Schelberger

Durch unser Hobby, die Rassegeflügelzucht im Speziellen die Gänsezucht, entwickelte sich eine über 30 Jahre dauernde Freundschaft. Seine Preisrichtertätigkeiten, Fachwissen, der Umgang mit Zuchtfreunden und die Führung des Sondervereins fanden nicht nur in Züchterkreisen allergrößte Anerkennung. Meine Frau und ich sind sehr traurig und wünschen den Angehörigen viel Kraft in dieser schweren Zeit. Wir werden Jürgen stets in guter Erinnerung behalten.

Karl-Heinz Tuma und Frau, Lemförde

---------------------------------------------------------------------

20.11.2011

Anläßlich der Niedersachsenschau in Osnabrück stellte ich 10 Toulouser

Gänse aus. Diese bekamen folgende Bewertung.

Käfig Nr. 74 = 1,0 jung - g92

Käfig Nr. 75 = 1,0 jung - sg95

Käfig Nr. 78 = 1,0 jung - sg94

Käfig Nr. 79 = 1,0 jung - V97 Niedersachsenband

Käfig Nr. 84 = 1,0 alt - sg94

Käfig Nr. 86 = 0,1 jung - sg94

Käfig Nr. 87 = 0,1 jung - hv96E

Käfig Nr. 90 = 0,1 jung - sg95Z

Käfig Nr. 91 = 0,1 jung - sg95

Käfig Nr. 94 = 0,1 alt - sg95

_____________________________________________________________________________________________________________

23.10.2011

8 Toulouser Gänse wurden anläßlich der Deutschen Junggeflügelschau von

mir in Hannover ausgestellt und wie folgt bewertet.

Käfig Nr. 1512 = 1,0 jung - sg95Z

Käfig Nr. 1517 = 1,0 jung - sg95Z

Käfig Nr. 1521 = 1,0 jung - sg93

Käfig Nr. 1524 = 1,0 jung - sg93

Käfig Nr. 1533 = 0,1 jung - sg94Z

Käfig Nr. 1539 = 0,1 jung - sg94Z

Käfig Nr. 1546 = 0,1 jung - sg95Z

Käfig Nr. 1550 = 0,1 jung - sg94Z

_____________________________________________________________________________________________________________

08.10.2011

Auf  der Westdeutschen Junggeflügelschau in Münster stellte ich 6 Toulouser

Gänse mit folgendem Bewertungsergebnissen aus.

Käfig Nr. 440 = 1,0 jung - sg95Z

Käfig Nr. 441 = 1,0 jung - sg93

Käfig Nr. 444 = 1,0 alt - sg95Z

Käfig Nr. 446 = 0,1 jung - sg94Z

Käfig Nr. 447 = 0,1 jung - g92

Käfig Nr. 450 = 0,1 alt - sg95

_____________________________________________________________________________________________________________

23.09.2011

Bei meinem Ortsverein , dem GZV Diepholz fand vom 23.-25.09.2011 die

allgemeine Geflügelschau statt. Hier wurden über 90 Gänse ausgestellt. Ich

stellte 6 Toulouser aus und meine Tiere bekamen folgende Bewertungsnoten.

Käfig Nr. 979 = 1,0 jung - V97 Diepholzer Schloßband

Käfig Nr. 980 = 1,0 jung - sg94

Käfig Nr. 981 = 1,0 alt - hv96E

Käfig Nr. 982 = 0,1 jung - sg94

Käfig Nr. 983 = 0,1jung - sg95Z 

Käfig Nr. 984 = 0,1 alt - sg94

Die Freude über das gute Bewertungsergebnis wurde am nachmittag getrübt,

da einer meiner besten Zuchtganter, obwohl er konditionell in einer prima

Verfassung war tot im Auslauf lag.   

_____________________________________________________________________________________________________________

19.07.2011>>Bei allen Zuchtgänsen wurde wieder eine Wurmkur durchgeführt.

_____________________________________________________________________________________________________________

15.06.2011>>Habe bei allen Gösseln, die bis zum 21. Mai geschlüpft sind eine

                        Wurmkur mit  CONCURAT-L 10% durchgeführt. Anschließend

                        wurden Vitamine und Flüssigmineralien dem Trinkwasser

                        beigegeben.

_____________________________________________________________________________________________________________

14.06.2011>>Es sind noch einmal 4 Gössel geschlüpft. Das war der letzte            

                        Schlupf in diesem Jahr.

_____________________________________________________________________________________________________________

02.06.2011>>Heute sind wieder 4 Gössel geschlüpft.

_____________________________________________________________________________________________________________

30.05.2011>>Leider hat ein Küken vom 21.05. nicht überlebt. 

_____________________________________________________________________________________

28.05.2011>>Prima, von 6 befruchteten Eiern sind auch 6 Gössel geschlüpft. 

____________________________________________________________________________

21.05.2011>>Da nur noch vereinzelt Eier anfallen und die Befruchtung

                        schlechter wird, habe ich die Zuchtstämme aufgelöst und alle

                        Gänse in einen größeren Auslauf gelassen. Nach anfänglicher

                        Unruhe und z. T. heftigen Rangkämpfen unter den Gantern kehrt

                        langsam Ruhe ein.

                        Außerdem sind 5 Gössel geschlüpft.

_____________________________________________________________________________________________________________

16.05.2011>>Die Gössel vom 08.05. sind nicht fit. Sie haben einen erhöhten

                        Wärmebedarf und große Probleme beim Laufen. Vom Tierarzt habe

                        ich ein Pulver bekommen, daß über 5 Tage der Tränke beigemischt

                        wird. Ich hoffe auf Besserung.

_____________________________________________________________________________________________________________

14.05.2011>>Wieder 2 Gössel geschlüpft. Leider ist ein Küken von der  letzten

                         Woche eingegangen.

_____________________________________________________________________________________________________________

08.05.2011>>Habe 12 Gössel dem Schlupfbrüter entnommen.

_____________________________________________________________________________________________________________

30.04.2011>>Von der 3. Brut sind 9 Gössel geschlüpft.

_____________________________________________________________________________________________________________

26.04.2011>>Heute habe ich alle Zuchtgänse gegen Außenparasiten behandelt

                        und eine Wurmkur durchgeführt.

_____________________________________________________________________________________________________________

23.04.2011>>Rechtzeitig zu Ostern sind weitere 3 Gössel geschlüpft.

_____________________________________________________________________________________________________________

17.04.2011>>Die ersten 2 Gössel sind geschlüpft. Der Schlupf war sehr gut, die

                        Befruchtung könnte wesentlich besser sein. 

_____________________________________________________________________________________________________________

29.01.2011>>Bei allen Zuchtgänsen wurde die zweite Parvovirose-Impfung

                        durchgeführt.

_____________________________________________________________________________________________________________

08.01.2011>> Erste Impfung gegen Parvovirose bei den Zuchtgänsen

                         durchgeführt.

_____________________________________________________________________________________________________________

20.12.2010

Heute habe ich die Zuchtstämme für das Zuchtjahr 2011 zusammen-

gestellt. Der Zuchttierbestand wurden um  3,3 Toulouser Gänse mit

BR 2010 aufgestockt.

_____________________________________________________________________________________________________________

 Zum Abschluß der diesjährigen Ausstellungssaison stellte ich noch

9 Toulouser Gänse auf der Niedersachsenschau in Osnabrück vom

19. -  21.11.2010 mit folgender Bewertung aus.

Käfig - Nr. 33 = 1,0 jung - sg93

Käfig - Nr. 34 = 1,0 jung - sg95Z

Käfig - Nr. 35 = 1,0 Alt - hv96E

Käfig - Nr. 36 = 1,0 Alt - sg94Z

Käfig - Nr. 37 = 0,1 jung - sg95Z

Käfig - Nr. 38 = 0,1 jung - V97VHGW-Med.

Käfig - Nr. 39 = 0,1 jung - sg94

Käfig - Nr. 40 = 0,1 jung - sg94Z

Käfig - Nr. 41 = 0,1 Alt - sg93 

_____________________________________________________________________________________________________________

Die VHGW-Schau in Erfurt wurde von mir mit 9 Toulouser Gänse

 besucht. Diese wurden wie folgt bewertet.

Käfig - Nr. 360 = 1,0 jung - g91

Käfig - Nr. 365 = 1,0 jung - sg94

Käfig - Nr. 379 = 1,0 Alt - sg95Z

Käfig - Nr. 390 =  0,1 jung - sg94

Käfig - Nr. 398 = 0,1 jung - sg95Z

Käfig - Nr. 404 = 0,1 jung - sg95E

Käfig - Nr. 409 = 0,1 jung - sg95Z

Käfig - Nr. 412 = 0,1 jung - sg95E

Käfig - Nr. 414 = 0,1 Alt - sg95SZ

_____________________________________________________________________________________________________________

Auf der Deutschen Junggeflügelschau vom 22. bis 24. Oktober

wurden von 4 Züchtern 21 Toulouser Gänse ausgestellt. Hier die

Bewertung meiner Tiere.

Käfig - Nr. 1373 = 1,0 jung - sg94 f.Kl.

Käfig - Nr. 1377 = 1,0 jung - sg95SVE

Käfig - Nr. 1381 = 0,1 jung - sg94

Käfig - Nr. 1383 = 0,1 jung - V97E

Käfig - Nr. 1385 = 0,1 jung - sg94

Käfig - Nr. 1387 = 0,1 jung - sg94

Käfig - Nr. 1390 = 0,1 jung - hv96E

_____________________________________________________________________________________________________________

Am 09. und 10. Oktober fand die Westdeutsche Junggeflügelschau in

Münster statt. Meine 6 Toulouser Gänse wurden wie folgt bewertet.

Käfig - Nr.  94 = 1,0 Alt - sg95Z

Käfig - Nr.  95 = 1,0 Alt - sg93

Käfig - Nr.  96 =  0,1 jung - sg93Z

Käfig - Nr.  97 =  0,1 jung - sg95Z

Käfig - Nr.100 =  0,1 Alt -   g92

Käfig - Nr.101 =  0,1 Alt - sg93Z 

_____________________________________________________________________________________________________________

Vom 24. - 26. 09. 2010 fand die Allgemeine Ortsschau in Diepholz statt.

Hier stellte ich 6 Toulouser Gänse mit folgender Bewertung aus.

Käfig - Nr. 897 = 1,0 Alt - sg94

Käfig - Nr. 898 = 1,0 Alt - sg95 Z

Käfig - Nr. 899 = 0,1 Alt -  b90

Käfig - Nr. 900 = 0,1 Alt - sg95 Z

Käfig - Nr. 901 = 0,1 jung -  V97 E

Käfig - Nr. 902 = 0,1 jung - sg95 Z

_____________________________________________________________________________________________________________

20.08.2010

Habe bei allen Gänse mit BR 2010 eine Wurmkur durchge-

führt. Tiere, die bis zum 12. Mai diesen Jahres geschlüpft sind wurden 

mit FLUBENOL behandelt, alle jüngeren Gössel mit CONCURAT.

_____________________________________________________________________________________________________________

20.06.2010

Heute habe ich die 8 Gänseküken vom 06.06.2010 das erste mal

ohne Kükenhock frei laufen lassen. Es ist nicht zu glauben, obwohl

die Gössel inzwischen schon 2 Wochen alt sind, wurden alle Gössel

von Krähen getötet. Durch Krähen habe ich immer wieder große

Verluste erlitten. Sie töten bis 3,5 Wochen alte Gössel und zerstören

während der Legephase etliche Gänseeier. Da die Krähen keine

natürlichen Feinde haben, nimmt ihr Bestand ( zumindest in unserer

Gegend ) ständig zu. Sie sind ein Problem für Geflügelzüchter geworden.

 ____________________________________________________________________________________________________________

12.06.2010

Das war der letzte Schlupf in diesem Jahr. Es sind heute 2 Gössel

geschlüpft. Obwohl noch vereinzelt Gänseeier anfallen, habe ich diese

nicht mehr in den Brutapparat eingelegt. Bei der Nachzucht zeichnet

sich ein ungünstiges Geschlechtsverhältnis ab. Von 30 beringten

Gösseln sind 24 weiblich und nur 6 männlich.

_____________________________________________________________________________________________________________

10.06.2010

 Zur Zeit haben wir schwüles, warmes Wetter mit sehr

hoher Luftfeuchtigkeit, wodurch der Wurmbefall bei Gänsen

beschleunigt wird. Deshalb habe ich bei den älteren Gösseln ( 23 )

eine Wurmkur mit dem Medikament CONCURAT  durchgeführt.

_____________________________________________________________________________________________________________

06.06.2010

Nochmals 8 Gänseküken geschlüpft

_____________________________________________________________________________________________________________

01.06.2010

Die ersten Zuchttiere beginnen mit der Mauser und haben ihre

Schwingen abgeworfen.

Von 4 befruchteten Eiern sind nur 2 Gössel geschlüpft.

_____________________________________________________________________________________________________________

28.05.2010

5 Gössel geschlüpft, davon eines leider nicht lebensfähig.

_____________________________________________________________________________________________________________

 22.05.2010

 Aus 5 Eiern sind heute 4 Gössel geschlüpft.

_____________________________________________________________________________________________________________

 21.05.2010

Alle Zuchtstämme wurden heute aufgelöst, und sind somit nicht mehr

getrennt. Dabei gab es unter den Gänsen etwas Aufregung. Nachdem 

die Ganter aber die Rangordnung untereinander geklärt hatten, kehrte

Ruhe ein. Nach den Pfingsttagen werden die Ställe ausgemistet und 

anschließend desinfiziert. Nach einer 8-tägigen Wartezeit können die

Jungtiere dann die sauberen Ställe besetzen.

_____________________________________________________________________________________________________________

 17.05.2010

Wieder 9 Gössel dem Schlupfbrüter entnommen und unter eine

Infrarotlampe in die Aufzuchtbox gesetzt.

_____________________________________________________________________________________________________________

12.05.2010

8 Gössel geschlüpft. Leider ist eines davon wegen eines Skelettfehlers

nicht lebensfähig (falsche Lage im Ei, Pickstelle an der Eispitze).

_____________________________________________________________________________________________________________

 06.05.2010

Heute sind wieder 6 Gössel geschlüpft

_____________________________________________________________________________________

02.05.2010

Von der zweiten Einlage sind 4 Toulouser Gössel geschlüpft. 

_____________________________________________________________________________________

28.04.2010

Heute sind die ersten 6 Toulouser Gössel geschlüpft. Der Schlupf

verlief problemlos, hingegen läßt die Legeleistung sowie die Befruch-

tung gegenüber dem Vorjahr zu wünschen übrig.

_____________________________________________________________________________________

01.02.2010

 Wegen eines Krankenhausaufenthaltes (Riss der Achillessehne) kann

ich meine Gänse z. Z. nicht betreuen.

Die Versorgung der Tiere haben dankenswerter Weise mein Zuchtfreund

Matthias Koch und meine Nichte Imke Tuma übernommen.

Ich weiß diese große Hilfe sehr wohl zu schätzen. Dafür möchte ich mich

auch auf diesem Weg recht herzlich bedanken.

 ____________________________________________________________________________

 30.01.2010>>Zweite Impfung gegen Parvovirose bei den Zuchtgänsen

                         durchgeführt.

_____________________________________________________________________

 

 05.01.2010>>Erste Impfung gegen Parvovirose bei den Zuchtgänsen

                          durchgeführt.

_____________________________________________________________________________________

30.12. 2009>>Heute habe ich die Zuchtstämme für das Zuchtjahr 2010

                          zusammengestellt.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 Zum Abschluß der Ausstellungssaison 2009 stellte ich noch einmal

11 Toulouser Gänse auf der Bundessiegerschau in Dortmund aus.

Diese wurden wie folgt bewertet:

Käfig- Nr. 1451  1,0 jung = sg 94RZ

Käfig- Nr. 1452  1,0 jung = sg 95Z

Käfig- Nr. 1455  1,0 jung = hv 96E

Käfig- Nr. 1456  1,0 jung = sg 94SVZ

Käfig- Nr. 1464  1,0 alt    = hv 96E

Käfig- Nr. 1468  0,1 jung = sg 95Z

Käfig- Nr. 1469  0,1 jung = hv 96E

Käfig- Nr. 1476  0,1 jung = v 97SB

Käfig- Nr. 1477  0,1 jung = sg 95Z

Käfig- Nr. 1484  0,1 alt    = g 92

Käfig- Nr. 1485  0,1 alt    = hv 96E

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Auf der Niedersachsenschau vom 20. bis 22. November in Osnabrück

wurden 11 Tiere von mir wie folgt bewertet

Käfig- Nr. 60  1,0 jung  = sg 94

Käfig- Nr. 61  1,0 jung  = hv 96E

Käfig- Nr. 64  1,0 jung  = sg 94

Käfig- Nr. 65  1,0 alt     = hv 96E

Käfig- Nr. 66  1,0 alt     = sg94 SZ5

Käfig- Nr. 69  0,1 jung  = sg94 Z

Käfig- Nr. 70  0,1 jung  = v97 LVP

Käfig- Nr. 73  0,1 jung  = sg 94

Käfig- Nr. 75  0,1 alt     = sg 94

Käfig- Nr. 76  0,1 jung  = sg 94

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 In Hannover auf der Deutschen Junggeflügelschau wurden meine Gänse

wie folgend bewertet

Käfig- Nr. 1331  1,0 jung  = sg94

Käfig- Nr. 1336  1,0 jung  = hv96E

Käfig- Nr. 1341  1,0 jung  = sg94RZ

Käfig- Nr. 1344  1,0 jung  = g92

Käfig- Nr. 1348  0,1 jung  = sg93

Käfig- Nr. 1352  0,1 jung  =  sg94Z

Käfig- Nr. 1356  0,1 jung  =  sg95E

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Auf der Westdeutschen Junggeflügelschau in Münster bekamen meine 

6 Toulouser Gänse folgende Bewertung

Käfig- Nr. 84      1,0 jung  =  sg93

Käfig- Nr. 87      1,0 alt     =  sg93

Käfig- Nr. 88      1,0 alt     =  v97 LVP8

Käfig- Nr. 90      0,1 jung  =   sg95 Z

Käfig- Nr. 93      0,1 alt     =  sg95 Z 

Käfig- Nr. 94      0,1 alt     =  g92

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Vom 25.09.-27.09.2009 findet in Diepholz die Allgemeine Rassegeflügel-

Schau statt. Hier werden von mir 4 Toulouser Gänse eingesetzt.

Käfig- Nr. 649     1,0 Alt  =  sg94

Käfig- Nr. 650     1,0 Alt  =  sg95Z

Käfig- Nr. 651     0,1 Alt  =  sg94

Käfig- Nr. 652     0,1 Alt  =  sg95E

 --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 05. 08. 2009 - Heute habe ich diese Homepage aktiviert.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Nach oben